Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

ZUKUNFTSMONITOR: Themen setzen, Themen früh erkennen!

Alternativ

Der Markt eines Unternehmens ist auch ein sozialer Raum, in dem Menschen leben, arbeiten und agieren. Meinungsführer und relevante Stimmungen beeinflussen jedes Geschäftsklima. Setzen Sie eigene Akzente!

Meist assoziieren Unternehmen mit dem Terminus „Markt“ entweder ein geografisches Gebiet oder einen von ökonomischen Daten geprägten Wirtschaftsraum. Die harten Faktoren der wirtschaftlichen Entwicklung planen sie nicht im Zusammenhang mit den weichen, sozialen Faktoren, die den Menschen betreffen. Doch die relevanten Stimmungen, Themen, Meinungen und Haltungen der Region beeinflussen immer stärker das Geschäftsklima. Besonders deutlich ist dies bei standortgebundenen Unternehmen. Sie müssen diese Stimmungen nicht nur kennen. Für die eigene Zukunftsplanung und Ausrichtung müssen sie sie mitgestalten.

In jeder Region gibt es zwei Strömungen: Themen, die von außen auf die Region einwirken, und Themen, die innerhalb der Region ihren Ursprung haben. Zu den Ersteren gehören globale und nationale Klimaschutzziele genauso wie ein genereller Wertewandel in der Gesellschaft oder der Trend zur Elektromobilität. Die zweiten werden von der konkreten Nutzung der vorhandenen Naturräume, der Entwicklung der lokalen Lebensqualität oder vom lokalen Arbeitsmarkt bestimmt.

Unternehmen müssen klären, welche globalen und lokalen Trends für das eigene Handeln relevant sind. Welche Besonderheiten und Haltungen prägen die Entwicklung? Und sollten sie bei der Unternehmensplanung berücksichtigt werden? Mit dem Projekt „Zukunftsmonitor“ organisieren Sie den Dialog über die Zukunft. Der Grundgedanke dabei: Ermitteln Sie die wichtigsten Themen Ihrer Region und treten Sie in den öffentlichen Dialog darüber ein. Suchen Sie das Gespräch mit Meinungsführern und setzen Sie eigene, neue Akzente.

Die geeignete Form dazu ist ein Panel mit hochrangigen, gezielt identifizierten und ausgewählten Stakeholdern aus der Region. Bei der Ausgestaltung des Panels gibt es viele Möglichkeiten: vom persönlichen Gespräch, über das Telefoninterview bis zur Online-Befragung. Am besten wirkt eine Kombination der verschiedenen Kommunikationskanäle. Denn während eine Online-Befragung statistisch auswertbare Ergebnisse bringt, kommen in der persönlichen, mündlichen Kommunikation mehr Zwischentöne zur Geltung.

Wir fragen bei allen Themen nach Relevanz, Performance und Erwartung. Durch diese Systematik können Sie den Stellenwert eines Themas und seine bisherige Entwicklung in Relation zu den persönlich Prognosen setzen. Eine Darstellungsart, die Spielraum lässt für subjektive und situative Äußerungen genauso wie für den Abgleich mit objektiven Daten.

Setzen Sie den Themen und Meinungen der Befragten zudem Ihre eigene Stellungnahme entgegen. So bringen Sie sich in die Diskussion ein und gewichten die Aussagen. Und natürlich: Veröffentlichen Sie die Diskussion – in der lokalen Presse und in Ihren eigenen Medien. So werden Sie selbst zu einem Meinungsführer. Sie positionieren sich als umsichtig und demonstrieren, dass Sie vernetzt denken und handeln.

Bedenken Sie: Durch Dialog gewonnene Akzeptanz vergrößert die Spielräume. Und durch eine turnusmäßige Wiederholung der Studie (z.B. Jahresrhythmus) bleiben Sie in der Diskussion und werden zu einem festen Bestandteil des regionalen Diskurses.

Sie wollen mehr über Erkenntnisse aus dem Projekt „Zukunftsmonitor“ erfahren? Ein konkretes Beispiel liefert Ihnen der Zukunftsmonitor der Pfalzwerke Aktiengesellschtaft. Gerne erläutern wir Ihnen Möglichkeiten der Ausgestaltung auch im persönlichen Gespräch.

Unser Experte für Sie:

Experte
Theresia Wermelskirchen

Senior Beraterin trurnit Beratung

Telefon:
+49 89 629893-15

E-Mail:
wermelskirchen.theresia@trurnit.de

Suche Suche
Kontakt Kontakt

Haben Sie Fragen?

Wir kümmern uns gern um Ihr Anliegen und beraten Sie ausführlich zu unseren Leistungen.
Alternativtext 089 608665-60

Trurnit in Ihrer Nähe. Zur Übersicht der Standorte und Unternehmen

News News

Aktuelles aus der Trurnit Gruppe

Alle News ansehenPfeil 02.05.2017 | Komplexes einfach erklärt: Trurnit produziert zweiten Animationsfilm für IRT 20.04.2017 | Silber bei Astrid Awards: Konzern- und Nachhaltigkeitsbericht der Stadtreinigung Hamburg ausgezeichnet